Brandaktuell!
Das kleine Taschenbuch, das die globale Wirtschaftspolitik verändern kann.

 

Das Schlüsselerlebnis zum Verständnis der volks- und weltwirtschaftlichen Probleme und Krisen!

Das zerstörerische globale Lohndumping muss nicht sein! Absolut nicht!

Seit 1980 sind die inflationsbereinigten Nettolöhne und Renten in Deutschland um 20 % gesunken, während die Produktivität sich verdoppelt hat.
Das ist pervers und alleinige Folge einer grundsätzlich verfehlten Wirtschaftspolitik.

Der Freihandelswahn
Der Niedergang der westlichen Welt durch den Zollabbau
Autor: Manfred Julius Müller
Taschenbuch, 80 Seiten, Format 13,5x21,5 cm,
nur Euro 6,50.

 

Genug ist genug!

Ist es ein Naturgesetz, dass Reallöhne und Renten sinken, Staatsschulden und Arbeitslosenzahlen eskalieren?

Seit 1980 befindet sich die westliche Welt im Niedergang und unseren Politikern fällt nichts Besseres ein, als die Probleme zu verniedlichen, Erfolge vorzugaukeln und mit einer Billiggeldschwemme, Bürgschaften, Schuldenschnitten, Sparhaushalten, Konjunkturpaketen und Subventionen den drohenden Zusammenbruch aufzuhalten.

Ursachenforschung ist verpönt! Stattdessen schwört man weiterhin unverdrossen auf den Zollabbau und Freihandelszonen. Man hofft auf Wunder!

Sind unsere politischen Führer dumm, starrsinnig oder ignorant? Merken sie nicht, wie sehr sie mit ihrer andressierten Zoll-Phobie ihre Völker ins Verderben führen und im unkontrollierbaren Globalisierungssumpf versinken?

Ist es wirklich so schwer zu erkennen, wie verhängnisvoll der globale Lohndumpingwettbewerb wütet und was der grenzenlose Kasino-Kapitalismus letztlich anrichtet?

Wie arrogant und abgehoben muss man sein, weiterhin auf den Zollabbau zu setzen? Wie kann sich die Politik anmaßen, über den Gesetzen der Logik und der Naturgesetze zu stehen? Das grenzt doch schon an Blasphemie!

 

Klappentext:
Der Welthandel ist von Natur aus eine gute Sache. Doch heute geht es längst nicht mehr um einen natürlichen, weltoffenen Warenaustausch, sondern um dessen Radikalisierung: den Freihandel.

Nicht der Abbau überflüssiger Handelsschikanen steht dabei im Vordergrund &endash; eine machthungrige Globalisierungslobby will vor allem eines: den totalen Liberalismus und Zollabbau.

Denn diese Freiheiten ermöglichen erst das globale Lohn- und Steuerdumping.
Zum großen Vorteil der Weltkonzerne, Finanzjongleure und Spekulanten. Aber zum Nachteil aller rechtschaffenen Erwerbstätigen und Rentner.

 

Dieses Buch eröffnet die Diskussion über das beherrschende Thema der nächsten 30 Jahre!

Das Buch deckt das Kernproblem der westlichen Welt auf - komprimiert auf 80 spannenden Seiten!

Kein unnötiges Abgleiten auf unbedeutende Nebenschauplätze (wie es leider so häufig der Fall ist)!

Keine Vorkenntnisse erforderlich!
Dieses Buch versteht jeder (der klar denken kann und unvoreingenommen ist)!

Wer trägt wirklich Schuld an den Staatsschuldenkrisen, den rückläufigen Reallöhnen und der Massenarbeitslosigkeit?

Bilanzkosmetik: Wie frisierte Zahlenwerke zu fatalen Fehlentscheidungen führen.

Kann die westliche Welt sich ewig mit einer Billiggeldschwemme über Wasser halten?

Die Billigzinspolitik der EZB bedeutet schleichende Enteignung! Allein die Bundesbürger verlieren jährlich 50 Milliarden Euro!

Das Buch stellt keine schnöden Behauptungen in den Raum, sondern liefert kompakt und prägnant eine überzeugende Beweiskette!

Warum tut sich die Politik so schwer, Irrwege einzugestehen und aus Fehlern zu lernen?

Die Zeitbombe tickt!
Ein Weiterwursteln wie bisher führt in die Katastrophe!

Behaupte später niemand, er sei unschuldig, habe seinen Politikern vertraut, von alledem nichts gewusst und die Folgen des globalen Lohn- und Steuerdumpings und der Billggeldschwemme nicht erahnen können.

 

Erhältlich über die bekannten Internet-Buchshops (in der Regel vorrätig) oder den stationären Buchhandel (muss dort meistens erst bestellt werden).

Weitere Informationen und Buchbestellung über Amazon, ebook.de

 

Startseite www.globalisierung.com.de

 © M. Müller, Flensburg

Impressum


Manfred Julius Müller analysiert seit über 30 Jahren weltwirtschaftliche Abläufe. Er ist Autor verschiedener Bücher zu den Themenkomplexen Freihandel, Globalisierung, Kapitalismus und Politik.

 

Die Grundsatzfehler der westlichen Politik:

Die westlichen Demokratien verlieren sich in Nebensächlichkeiten.

Die Grundsatzfragen der Weltwirtschaft dagegen werden bewusst tabuisiert und boykottiert.

Das Taschenbuch "Der Freihandelswahn" bricht das Schweigen und deckt schonungslos auf, woran der Westen scheitert.

Dieses kleine Taschenbuch soll und wird aufrütteln, aufklären und endlich ganz neue Diskussionen lostreten.