Flucht in die Frührente?
2011: 70.000 neue Frührentner wegen psychischer Erkrankungen

 

Im Jahr 2011 trieb es allein aus rein seelischen Gründen 70.000 Menschen in die Frührente.
Da sich seelisch bedingte Krankheiten meist schwerlich nachweisen lassen liegt die Vermutung nahe, dass viele Arbeitslose mit der Frührente sich vor dem finanziellen Abstieg retten wollen.

Hintergrund: Wer keine echte Chance auf einen Job mehr hat, steht sich als Frührentner meistens weit besser als ein Hartz-IV-Empfänger.

 

Startseite www.globalisierung.com.de

 © M. Müller, Flensburg

Impressum